Langer Markt in Danzig

DanzigDie Hauptstadt Danzig hatte keinen zentral gelegenen und separaten Marktplatz, typisch für mittelalterliche Handelszentren. Seine Rolle spielte der Platz an der Verlängerung der Hauptstraße – Długa.

Od XVI w. Es ist bekannt als der Lange Markt. Es war durch das Grüne Tor mit dem Langen Kai verbunden, die seit mehreren hundert Jahren Schiffe aus den wichtigsten europäischen Häfen landeten. Die Długa-Straße und die Długi-Targ-Straße waren schon immer die repräsentativsten Teile der Stadt. Hier und da gibt es prächtige Patrizierhäuser, Es gibt ein prächtiges Rathaus aus der Gotik und Renaissance sowie den Artushof. Die Architektur dieser Gebäude bezieht sich auf die Kunst der Niederlande, mit denen Danziger Kaufleute im 16. und 17. Jahrhundert pflegten. sehr lebhafte Geschäftskontakte.