Region Kielce Land

Das Gebiet der Region ist in Bezug auf die Topographie sehr vielfältig. Nordöstlicher Teil, genannt die Radom Plain, erstreckt sich zwischen der Weichsel und der Pilica, Es ist ein flacher Teil des masovischen Tieflandes, während der Rest, Abdeckung des Kielce-Sandomierska-Hochlandes und des Nidziańska-Beckens, gehört zum Hochland von Małopolska.
Das Kielce-Sandomierska-Hochland umfasst das Świętokrzyskie-Gebirge, Sandomierz Upland, Koneckie Hills, Opoczyńskie Hills und Iłżeckie Foothills.
Die Świętokrzyskie-Berge - von Przedbórz nad Pilica bis Opatów - sind die Überreste einer alten Felsmasse, Aufstieg am Ende des Paläozoikums (Vor 200 Millionen Jahre) - parallele Hügelketten bilden, durchquert von Quertälern. Die höchste Kette besteht aus Łysogóry; Die höchsten Gipfel sind Łysica (612 m) und Łysa Góra (595 m).

Łysogóry besteht hauptsächlich aus Quarziten, Sandstein und Schiefer, und ihr Name kommt von Quarzitfelsenschutt, genannt Goloborzami. Im Świętokrzyski-Nationalpark, Die Buchen sind besonders geschützt, Tannen und Lärchen.
Das hügelige Sandomierz-Hochland steht im Kontrast zu den Świętokrzyskie-Bergen, zwischen den südöstlichen Hängen des Świętokrzyskie-Gebirges und der Weichsel gelegen. Der südwestliche Teil der Region ist von einem starken Rückgang geprägt, genannt das Nidziańska-Becken, mit einer durchschnittlichen Höhe von 200-300 m über dem Meeresspiegel, mit reichhaltigen Mineralquellen.
Das Relief ist durch Flüsse abwechslungsreich: Pilica, Nida, Kamienna und Radomka.
Die Region Kielce ist als Industrie- und Landwirtschaftsgebiet eingestuft. Hier gibt es jedoch auch Mineralien, wie zum Beispiel. das Eisenerz, Sandsteine, Dolomiten, kostbare und kalkhaltige Tone (berühmte Murmeln von Kielce) und Schwefel.

Die Region Kielce ist eine der interessantesten Touristenregionen in Polen. Sie machen das wieder wett: sanftes Landschaftsrelief, zahlreiche Denkmäler und Kulturdenkmäler, historische Erinnerungsstücke im Zusammenhang mit den großen Söhnen dieses Landes (Mikołaj Rej, Jan Kochanowski, Stanisław Konarski,
Stck. Piotr Ściegienny, Stefan Żeromski), sowie reiche Folklore (Volkskostüme, Traditionen, Legenden), sowie Naturdenkmäler. Im Kieler Land begegnen wir zahlreichen Schlachtfeldern und Souvenirs aus den Befreiungskämpfen - dem Kościuszko-Aufstand, Aufstand Januar und 1905 r.
Während der nationalsozialistischen Besatzung war es eine Region hoch entwickelter Aktivitäten der Widerstandsbewegung und Partisanenkämpfe. In der Nähe von St.. Catherine, es gibt ein Denkmal für die gefallenen Partisanen im Zweiten Weltkrieg. Die interessantesten Touristenattraktionen sind in zwei Regionen unterteilt:
1. Kielecko-Sandomierska Hochland,
2. Solec Becken.